Romina Lischka studiert Viola da gamba an der Schola Cantorum Basiliensis in Basel, Schweiz bei Paolo Pandolfo, Solistendiplom 2006 mit Auszeichnung und anschliessend mit Philippe Pierlot am Königlichen Konservatorium Brüssel, Belgien, Master 2008 mit Auszeichnung.

 

Seit 2008 spielt sie als Solistin mit Ensembles wie Collegium Vocale Gent (Philippe Herreweghe), Gli Angeli Genève, Il Gardelino,etc. Ihre Konzertaktivität führt sie zu renommierten Festivals und Konzerthäusern in Europa, Russland, Asien, Kanada, Nord- und Südamerika.    

 

2012 spielt Romina in der Premiere von George Benjamin's Oper Written on Skin im Festival Aix -en-Provence. Seither ist sie der Produktion an die Opéra Comique in Paris, an das Bolshoi Theater in Moskau, mehreren Tourneen mit dem Mahler Camper Orchestra in Europa (Royal Opera Madrid, Barbican London, etc). und dem Shanghai Symphony Orchestra in China gefolgt.

 

Für die Saison 2012/13 wählt BOZAR und Concertgebouw Amsterdam sie als ECHO Rising Star für die Kategorie Alte Musik aus. In diesem Rahmen tritt sie als Solistin in einem Grossteil der europäischen Konzerthäuser auf. Ihre erste CD Pièces de viole de Sieur de Machy erhält einen Diapason 5. En Suite - Marin Marais & Ste. Colombe, erhält den Klara Preis 'beste klassische CD von 2015'.

 


Romina ist auf zahlreichen CD Aufnahmen bei den Labels Coro, Flora, Ricercar, Christophorus, Musica Ficta, Fuga Libera, Paraty, Phi und Ramée zu hören.
Neben ihrer Tätigkeit als Gambisten studiert sie nordindischen klassischen Gesang, Stil Dhrupad, von 2006 bis 2010 (Bachelor) am Konservatorium in Rotterdam, Holland (World Music Department), sowie in Delhi und Pune, Indien mit Ustad Fariduddin Dagar und Uday Bhawalkar.

 


2012 gründete sie ihr Hathor Consort, das sich dem Consort Repertoire der Renaissance und des Barock, sowie Weltmusik und zeitgenössischer Musik widmet.


Hathor Consort